Bamberg Open 2022 Rating- und Sonderpreise

A-Turnier:

Beste Dame: Lara Schulze

Bester Senior: IM Josef Pribyl

Bester U 18: Bennet Hagner

Zweiter U 18: FM Tobias Kolb

Bester Ratinggruppe bis 2000: Christoph Sesselmann

Bester Ratinggruppe bis 2200: Lars Waffenschmidt

Zusätzlicher Geldpreis für 10. Platz: Christoph Eichinger

B-Turnier:

Beste Dame: Berrak Albayrak

Bester Senior: Uwe Schmylinski

Bester U 18: Benno Funk

Bester U 14: Rafael Martin Fernandez

Bester Ratinggruppe bis 1600: Nina Spiegel

Bester Ratinggruppe bis 1700: Alexander Hoffmann

Bester Ratinggruppe bis 1800: David Sedlmayr

Zusätzlicher Geldpreis für 9. Platz: Frank Fritsche

Zusätzlicher Geldpreis für 10. Platz: Tizian Steiner

Frankenpreise (wohnhaft in Franken oder Mitglied eines fränkischen Schachclubs):

Pokale für beste Franken überhaupt:

  1. Yelyzaveta Hrebenshchykova – SC Noris-Tarrasch Nürnberg
  2. Tobias Kolb – SC 1868 Bamberg
  3. Tizian Wagner – SV Seubelsdorf- B- Turnier

Mittelfranken:

  1. Stefan Liepold – SC Erlangen 48/88
  2. Markus Böhme – SC Uttenreuth
  3. Kiesendahl Roland – SC Erlangen 48/88- B- Turnier

Oberfranken:

  1. Daniel Malkiel – TSV Bindlach Aktionär
  2. Nico Herpich – Kronacher SK
  3. Yaroslav Demchenko – SC 1868 Bamberg

Unterfranken:

  1. Pascal Eichenauer – SV Würzburg
  2. Noah Seelmann – SF „Zeiler Turm“ – B-Turnier

Schönheitspreise (Preis-Komitee Prof . Dr. Krauseneck, Dr. Harald Bittner, Dr. Jürgen Röber)

  1. Preis Eiko Bleicher (- Alexander May) B 4- 17
  2. Preis Pascal Eichenauer (Alexandru Visoescu -) A 4- 37
  3. Preis IM Frank Zeller (- Michael Willim) A 3- 11
  4. Preis Markus Böhme (- Manuel Kues) A 5- 38

Preisvergabe nach folgendem Verfahren:

  • Keine Doppelpreise mit Ausnahme der nicht dotierten Pokale für die besten Franken (2 in A, 1 in B-Turnier) und
  • der Schönheitspreise – kam dieses Jahr zweimal vor bei Markus Böhme und Pascal Eichenauer.
  • Der höher dotierte Preis wird bei Doppelpreisen ausgezahlt, dafür rückt der nächste in der niedrigeren Preiskategorie nach.

Das führte auch in den hinteren Rängen der Hauptpreise zu Aufrückern, weil die Kategorienpreise höher sind.

  • Frankenpreise: Neben den 3 Pokalen für die besten Franken generell -s.o.- gab es für die Bezirksbesten entsprechend der Teilnehmerzahl Geldpreise und zwar für Mittelfranken und Oberfranken mit 41, bzw. 40 Teilnehmern je 3, 2 in A und 1 in B mit 60/40/20€, für Unterfranken mit 19 TN 2, je einen in A und B mit 60/40€.
  • Preise wurden nur an Anwesende vergeben, was dazu führte, dass viele Preise nicht abgeholt wurden.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
© Copyright Hinweis

© Klaus Steffan 2022 | Datenschutzerklärung | Impressum | Kontaktformular | alte Webseite | Login